Neudorf. (pi) Kreisbrandinspektor Martin List brachte es auf den Punkt, als er sagte: „Wir sind beeindruckt.“ Die Feststellung galt dabei auch für Julia Wolfram, Fachbereichsleiterin für die Kinderfeuerwehren in der Oberpfalz, Kreisbrandmeister Alfons Huber und Ehrenkreisjugendwart Josef Winklmann, die bei der Abnahme der Kinderflamme am Samstag ebenfalls als Prüfer fungiert hatten.

Die dritte Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung innerhalb weniger Tage im Bereich Mitte fand am 01.10.2022 im Feuerwehrhaus in Floß statt. Hier waren insgesamt 27 Jugendliche zur Prüfung angetreten.

Zwischenprüfung erfolgreich abgelegt

Zum Teil sehr lange haben die Nachwuchskräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Waldthurn und Lennesrieth auf diesen Termin gewartet. Am vergangenen Samstag war es endlich soweit und die Zwischenprüfung der Modularen Truppausbildung (MTA) konnte abgelegt werden. Die MTA ist die Grundausbildung für jeden aktiven Floriansjünger und umfasst verschiedene Themen, wie beispielsweise Sprechfunkausbildung, Fahrzeugkunde und natürlich theoretisches Wissen.

Am Donnerstag, den 06.10.2022, konnte im Kreisbrandinspektionsbereich Mitte wieder eine Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung mit insgesamt 21 Jugendlichen durchgeführt werden. Prüfungsörtlichkeit war das Gelände am Feuerwehrhaus in Oberwildenau.

Der Freistaat Bayern initiiert für alle Kreisverwaltungsbehörden einen Workshop zur Mitgliedergewinnung in den Freiwilligen Feuerwehren. 

Da der 03.06.2022 als geplanter Termin aufgrund der Teilnehmerzahl nicht stattfinden konnte, wurde das Programm bis zum 31.12. verlängert!

Bereits im November 2021 wurde im Stadtgebiet, mit Teilnehmern aller Ortsteilfeuerwehren, wieder ein Basismodul Truppausbildung begonnen.